Druck Dünnstrom Druckförderung – Dünnstrom

Dünnstrom-Druckfördersysteme verwenden Drehkolbengebläse, die Druckluft bis zu 1 bar liefern, um Materialien durch eine Rohrleitung zu einem Ziel zu fördern, an dem Luft und Produkt über einen Filter voneinander getrennt werden.

Das Produkt muss mittels einer speziellen Speisevorrichtung (einer Zellenradschleuse oder einer Venturi-Blende) in die Rohrleitung eintreten, die unter einem höheren Druck steht. Anschließend wird das Material in dem Luftstrom suspendiert und – abhängig von der Partikelgröße und Dichte – mit relativ hoher Geschwindigkeit vorwärts bewegt. Normalerweise kontinuierlich arbeitend, wird Produkt wird ständig am Zulaufpunkt zugeführt und erreicht unterbrechungsfrei das Ziel, so dass diese Systeme einfach für Dosierungs- und kontinuierliche Wiegeanwendungen angepasst werden kann.

Anwendungen

Dünnstrom-Fördersysteme eignen insbesondere für den Transport geringer oder mittlerer Materialmengen über mittlere Distanzen, von einem oder mehreren Zulaufpunkten zu mehreren Zielen. Die Systeme sind vielseitig und anpassungsfähig. Die niedrigen Betriebsdrücke ermöglichen kostengünstige Rohrleitungen und Armaturen. Deswegen sind diese Systeme häufig die kostengünstigste Lösung für typische Förderanwendungen.
 

Technische Daten

Förderraten: niedrig bis hoch (<1-50 t/h)
Fördergeschwindigkeiten: 15 m/s -30 m/s
Förderstrecken: <200 m
Luftförderung: Verdrängergebläse oder -lüfter (Roots-Typ)
Betriebsdruck: <1 bar Überdruck
Material/Luft-Verhältnisse: gering bis mittel (3-15 kg/kg)

Zur Beachtung: Alle Zahlen sind Näherungswerte: Bitte wenden Sie sich an GEA, um zu erfahren, wie Ihr Produkt gefördert werden kann.

Optionen

Eine große Bandbreite von Optionen für System- und Komponentenauslegung ist zur Anpassung an bestimmte Systemanforderungen verfügbar, einschließlich : 

  • Wiege- und Dosierausrüstung
  • Spezielle Speisesysteme für kohäsive, klebrige oder stückige Produkte und Produkte mit anderen spezifischen Eigenschaften
  • Luftfiltration, Entfeuchtung und Kühlsysteme
  • Geräuschdämpfungssysteme
  • Inline-Siebung, Probenahme, Klumpenbrecher, Metalldetektion und magnetische Trennsysteme 
  • Edelstahlkonstruktion für hohe Hygieneanforderungen oder Korrosionsbeständigkeit 
  • Zerlegbare und polierte Konstruktionen gemäß USDA 3A-Normen zur einfachen Reinigung 
  • Hygienische Systeme für Lebensmittel, Molkereiprodukte und pharmazeutische Produkte 
  • Schutzgassysteme für explosive Produkte 
  • Abgestufte Linien zur Reduzierung von Endgeschwindigkeit, Abrieb und Zersetzung.