IBF Serie Automatische Pulverabfüller

Die Inline Powder Filler von GEA wurden zur Abfüllung von Behältnissen (Beutel, Schachteln oder Trommeln) mit Nahrungsmittelzutaten, Molkereiprodukten und Nutrazeutika mit Produktionsraten von bis zu 8 t/h konzipiert.

Unser Produktsortiment Inline Automatic Filler wurde konzipiert, um eine flexible Pulverabfülllösung bereitzustellen, um den Anforderungen von Anlagen gerecht zu werden, die ihre Produktionskapazität erhöhen müssen, um einen zukünftigen Bedarf decken zu können. Das Produktsortiment Inline Filler umfasst ein Ein-Kopf-Modell (IBF-450), das auf ein Ein-Top-up- (IBF-600) oder Doppel-Top-up-System (IBF-800) aufgerüstet werden kann, um die Produktionskapazität auf bis zu 8 t/h zu erhöhen.

Automatisierte Lösungen für die Pulverabfüllung

Um einen möglichst zuverlässigen und konstanten Abfüllprozess zu gewährleisten, bietet GEA eine vollintegrierte automatische Pulverabfülllösung.

Kunden, die ihre Produkte in flexible Beutel verpacken möchten, können den automatischen Beutelgeber ebenso zum Abfüllsystem hinzufügen wie ein integriertes Beutelschließsystem, um eine Komplettlösung für die Pulverabfüllung und das Verschließen von Behältnissen zu ermöglichen.


Für andere Behältnisformate, wie etwa Schachteln oder Trommeln, kann GEA automatisiertes Behältnisbeschickungs- und -bearbeitungs-Equipment bereitstellen, das einfach ausgetauscht werden kann, um bei der Auswahl der Verpackung ein hohes Maß an Flexibilität zu bieten.

Unsere vollständig automatisierten Inline Powder Filler sind mit einem integrierten Steuerungssystem und einer Sicherheitsvorrichtung ausgestattet, die mit dem Abfüllsystem verbunden ist, um einen sicheren und zuverlässigen Betrieb zu gewährleisten.

Die Sicherheit des Bedienpersonals und der Produkte unserer Kunden hat für uns Priorität. Durch die Sicherstellung eines zuverlässigen und automatischen Betriebs kann GEA seine Kunden dabei unterstützen, ihre qualitativ hochwertigen Produkte bis zur Verpackung in das fertige Behältnis zu schützen.

Angesichts einer führenden Gesamtanlageneffektivität (GAE) können unsere Kunden sicher sein, dass ihre Anlage mit der gewünschten Rate laufen wird, während garantierte Produktionsraten und die Verpackung ihrer Produkte in einer sicheren Umgebung sichergestellt werden.

Wir wissen, dass unsere Kunden wissen möchten, wie ihr Pulververpackungssystem läuft, weshalb wir ein Abfüllsystem mit einer Ethernet-Verbindung ausstatten, die den Kunden den Anschluss an das SCADA-System der Anlage ermöglicht. Dank integrierter Leistungsberichte können unsere Kunden nunmehr die Leistung ihres Pulververpackungssystems genau verfolgen und dabei Feineinstellungen an ihren Prozessen vornehmen, um sicherzustellen, dass die maximale Leistung erzielt wird.

 

Funktionsprinzip

Die Produktreihe Inline Bag Filter weist eine Hauptabfüllstation mit Schnecken-Pulveraustragung zur Steuerung der Pulverströmung in die Beutel während der Abfüllung auf.

Ein automatisierter Klemmbügel hebt das Behältnis (Beutel, Schachtel oder Trommel) an, der nunmehr bereit für die Abfüllung ist. Während das Pulver in das Behältnis ausgetragen wird, senkt sich der Kopf langsam ab, bis das endgültige Abfüllgewicht erreicht ist. Dieser „Von-unten“-Abfüllprozess gewährleistet, dass das Pulver nur minimal beeinträchtigt wird, und verringert somit die Staubemissionen und in weiterer Folge einen Produktverlust.

Das Behältnis wird automatisch von der Abfüllposition zu einer Vakuumstation transportiert, wo überschüssige Luft aus dem Pulver entfernt wird. Dies trägt dazu bei, das endgültige Verpackungsvolumen zu verringern, was bei flexiblen Behältnissen von grundlegender Bedeutung ist, und verringert auch das Risiko, abgefüllte Behältnisse zu beschädigen, wenn sie übereinandergestapelt werden.

Bei höheren Produktionskapazitäten kann eine sekundäre Abfüllstation integriert werden, die nicht nur die Produktionsrate auf 6 bis 8 t/h erhöht, sondern auch eine äußerst präzise fertige Packung herstellt.