GEA Technologie für Emissionskontrolle GEA EP-Absorber

Übersicht

Zu unseren wichtigsten Aktivitäten in der Raffinerieindustrie gehört die Gasreinigung für FCC-Anlagen. Die Technologien von GEA vereinen Verfahrenstechnik, Umweltaspekte und Energieersparnisse. Unter Berücksichtigung dieser Faktoren bietet GEA Lösungen für saubere Luft, mit denen die Capex/Opex-Werte niedrig gehalten werden. Dank unseres umfangreichen Portfolios und unserer 100-jährigen Erfahrung sind wir auf die Herausforderungen Ihrer spezifischen Produktionsprozesse bestens vorbereitet. GEA stellt Anlagen mit Elektrofilterabsorbern (EP-Absorber), Elektrofiltern (ESP) und selektiver katalytischer Reduktion (SCR) her.

Merkmale der EP-Absorber für FCC-Anlagen von GEA

• Geringer Druckabfall durch EP-Absorber:

- Entfernung von Partikeln/Aerosolen durch elektrostatische Kräfte vs. Druckabfall (Venturisysteme)

- Keine zusätzlichen Druckerhöhungsgebläse

- Geringerer Energieverbrauch

- Keine Kesselverstärkungen bei erhöhten Betriebsdrücken

• Geringere Emissionen als konventionelle SO2-Wäscher

• Keine bräunliche SO3-Schadstoffahne

• Wäscherdüsen mit Hohlkegeln zur Vermeidung von Verstopfungen

• Leichte Düsenwartung und einfacher Düsenaustausch während des Betriebs

• Leistungsfähige Entladungselektroden für lange Laufzeiten

• Hochwertige redundante Transformator-Gleichrichter-Paare und Steuerkomponenten

• Redundante Pumpen

• Spezifische Abwasseraufbereitung entsprechend der Kundenbedürfnisse

 

Absorberabschnitt

GEA Bischoff EP-Absorber Absorberabschnitt_V1