Vakuumtechnologie Gasstrahllüfter

Gasstrahllüfter des Typs gv1 basieren auf bewährten Strahlpumpentechnologien und werden häufig eingesetzt, um Dämpfe aus Arbeitsbereichen abzuziehen, Tanks zu entlüften, Luft umzuwälzen etc.

Unsere Dampfstrahlsysteme haben eine schlichte Bauform und sind zuverlässig und wartungsarm.

Anwendungen

Gasstrahllüfter werden verwendet:

  • um verbrauchte Luft, übel riechende Gase und Dämpfe aus Arbeitsbereichen und Lagern abzuziehen
  • um Tanks zu belüften (z. B. auf Schiffen)
  • als Windgebläse oder Rauchfangentlüfter für Kesselbrenner
  • zum Umwälzen von Luft, vor allem in der Textil-, Leder- und Tabakindustrie
  • zum Entlüften von Reaktionsbehältern, Rührwerksbehältern und anderen Anlagen in
  • Chemiewerken

Betriebsmodus

Gasstrahllüfter fördern Luft, Gase und Dämpfe gegen Druckdifferenzen von bis ca. 500 mbar.

Die Kompression durch einen Gasstrahllüfter entspricht der erreichbaren Druckdifferenz zwischen Saug- und Förderdruck.

Für Strahllüfter können Dampf oder Flüssigkeiten anstatt von Druckluft oder Gas als Fördermedium verwendet werden – in diesem Fall spricht man von Dampfstrahllüftern oder Flüssigkeitsstrahllüftern.

 

Vorteile

  • keine beweglichen Teile
  • wartungsfrei
  • kann nahezu in allen Umgebungen installiert werden
  • umgehend betriebsbereit
  • bei angemessener Materialwahl nahezu uneingeschränkte Lebensdauer
  • hergestellt aus verschiedenen Baumaterialien
  • geringe Anschaffungskosten

Im Gegensatz zu Flüssigkeitsstrahllüftern haben Gas- oder Dampfstrahllüfter den Vorteil, dass sie in jeder Position installiert werden können und dass größere Druckdifferenzen erreicht werden können.