Futuro - Einzylinder-Kolbenpumpe

Zum Abpumpen von Laufstallgülle mit einem geringen Einstreuanteil.

Futuro ist eine Pumpe mit geringer Leistungsaufnahme und einem hydraulisch angetriebenen Kolben. Die großen Rückschlagklappen im Förderraum sind druckbetätigt und sorgen dafür, dass die Milchviehgülle durch die unterirdische Förderleitung abtransportiert wird. Die Konstruktion der Rückschlagklappen und die besonders robuste Ausführung der Futuro Pumpe ermöglichen die Handhabung von Gülle, die geringe Mengen Einstreu wie Sand, Sägemehl, Holzspäne oder Strohhäcksel enthält. Die Futuro-Pumpe kann wahlweise für die Befüllung mit Gülle aus einer Querkanal-Entmistung oder mit Hilfe eines Kompaktladers mit einem Fülltrichter bzw. zur Schwerkraftbefüllung mit einer Saugleitung ausgestattet werden. Erfahren Sie mehr darüber, warum die hydraulische Kolbenpumpe Futuro eine der zuverlässigsten Maschinen im GEA Angebot ist.

Hauptmerkmale

  • Erhältliche Motorleistungen: 5 bzw. 7,5 PS (5,5 bzw. 3,7 kW).
  • Edelstahl-Pumpenrohr.
  • Mechanische Niederdruck-Reversiervorrichtung für einen problemlosen Betrieb.
  • Rückschlagklappen mit Edelstahlwellen in Messinglagern und Schmierung über zentralisierte Schmierleitungen.
  • Ein Abwärtshub-Hebel am Saugventil garantiert, dass das Ventil immer einwandfrei schließt.
  • Über ein Federgehäuse wird das Förderventil während des Saugzyklus in geschlossener Stellung gehalten.
  • An Saug- und Förderseite der Pumpe sind manuelle Absperrschieber montiert. Die Absperrschieber sind auch mit einer Betätigung über Hydraulikzylinder erhältlich.
  • Zugriff auf den Förderraum.
  • Einfacher Zugriff auf die zentralisierten Schmierleitungen oben an der Pumpe.
  • Die Pumpe kann bei der Installation auf einen Automatikstart oder die manuelle Einschaltung über ein Bedienpanel eingestellt werden.
  • 324 mm (12 ¾ Zoll) bzw. 406 mm (16 Zoll) Druckanschluss.

Anwendung

Abtransport von Rindergülle mit einer Konsistenz zwischen 6 mm (¼ Zoll) und 38 mm (1½ Zoll) aus dem Freilaufstall zum Hauptlagerbehälter durch eine unterirdische Leitung.
Die Leistung variiert je nach Installation, Mistkonsistenz, Menge und Art der Einstreu. Eventuell ist eine Wasserzugabe erforderlich.

Futuro Modelle

  • Installation in einer Schachtgrube mit Fülltrichter - Auf der Saugseite der Pumpe ist ein Fülltrichter befestigt, wenn die Pumpe durch einen Schieber in einem Güllekanal oder mit einem Kompaktlader beschickt wird.
  • Installation mit Saugleitung - Auf der Saugseite der Pumpe ist eine Zulaufleitung befestigt, wenn die Pumpe mittels Schwerkraft aus einem Zwischenlagerbecken beschickt wird.

Funktionsweise

Während des Ansaugzyklus (Kolben-Aufwärtshub) bewirken der Unterdruck und der Druck der Gülle, dass das Förderventil schließt, das Saugventil öffnet und sich der Förderraum mit Gülle füllt.
Während des Förderzyklus (Kolben-Abwärtshub) bewirkt der Druck, dass das Saugventil schließt, das Förderventil öffnet und die Gülle aus dem Förderraum in die Druckleitung strömt.
Ein handbetätigter Absperrschieber auf der Saug- und Druckseite verhindert das Zurückströmen bei abgeschalteter Pumpe und ermöglicht, die Pumpe für Instandhaltungsarbeiten gegen das Rohrsystem zu isolieren. Eine hydraulische Betätigung der Absperrschieber ist als Option erhältlich.

Hydraulikaggregat

  • 5 bzw. 7,5 PS (5,5 bzw. 3,7 kW).
  • Elektrischer Ölvorwärmer verfügbar.
Globale Seite Informationen