Freezing and cooling systems

Kühllösungen und frostfreies Gefrieren

GEA hat sich mit der weltweiten Bäckerbranche beraten, um eine Produktpalette an Kühl- und Gefriersystemen anzubieten, die sämtlichen Anforderungen für Plätzchen, Kuchen, Torten, Brot und Gebäck erfüllt.

 Der TOR Kühlturm wurde zum Kühlen von Produkten auf Ablagen nach dem Backvorgang konzipiert. Das System mit vertikalen Ebenen für Ablagen ersetzt die herkömmlichen langen, horizontalen Kühlbänder und kann auch als Aufbewahrungssystem für die Ablagen genutzt werden. 

Die S-Tec und A-Tec Kühl- und Gefrierspiralen gewährleisten die optimale Produktqualität und können nahtlos in eine vollständige Produktionsanlage integriert werden. Das mit zahlreichen Bandbreiten angebotene System enthält ein zweistufiges Kühl- und Gefriersystem und ein innovatives Frostmanagementsystem sowie einen geregelten Luftausgleich und eine Temperatur- und Feuchtigkeitsüberwachung. 

Die Kühlbänder von GEA ermöglichen es den Keksen und sonstigen Produkten, auf natürliche Weise auf die Raumtemperatur abzukühlen, bevor sie weiteren Verarbeitungsschritten unterzogen oder verpackt werden. Es ist möglich, Transportbandsets zu entwickeln, die in alle Gebäudegrundrisse und Standflächen eingebaut werden können. 

 

Lager- und Kühlturm

Der vielseitige Lager- und Kühlturm TOR von GEA ermöglicht es, die auf Blechen befindlichen Produkte nach dem Backen zu lagern und natürlich abkühlen zu lassen, bevor sie gefüllt oder aus der Form entnommen und zur Verpackung weiterbefördert werden. Die als Ersatz für die herkömmlichen langen Kühlbänder entwickelte, platzsparende TOR-Turmeinheit wird normalerweise in eine vollständige Herstellungsanlage integriert, um Produkte zu kühlen, die aus den GEA Imaforni-Öfen kommen. Die Turmeinheit kann auch als Ablage für die rückgeführten Bleche genutzt werden und wird automatisch be- und entladen.

Der TOR-Kühlturm enthält eine auf- und eine absteigende Ebene mit Fächern für die Bleche, in welche die aus dem Ofen kommenden Backbleche geschoben werden, um abzukühlen. Nach der auf eine bestimmte Zeit festgelegten Abkühlung werden die Bleche direkt in das Einspritzsystem weiterbefördert, wo die auf Raumtemperatur abgekühlten Produkte gefüllt werden. Dann werden sie in der Entnahmeeinheit aus der Form entfernt und zur Verpackungsstation weitergeleitet. Das vertikale TOR-Turmsystem spart viel Platz im Produktionsbereich im Vergleich zu einem horizontalen Kühlband.

Der vielseitige TOR-Turm hat eine Doppelfunktion und kann auch als automatische Blechaufbewahrungs-, Lade- und Entladeeinheit verwendet werden, wodurch die Bleche nicht von Hand geladen und entnommen werden müssen, wenn die Anlage aus- und eingeschaltet wird. 

GEA kann die Anzahl der Bleche für den TOR-Turm an die Kapazität Ihrer Anlage anpassen. 

;