Containment-Lösungen BUCK® Containment-Ventile

Die BUCK® Ventile waren die ersten auf dem Markt verfügbaren Doppelventile. Eingesetzt in der Pharmaproduktion für den Containment-Transfer aktiver Pulver von einem Gefäß zum anderen, ist die BUCK® Technologie das Ergebnis unzähliger erfolgreicher Anwendungen weltweit und mehr als 20-jähriger Erfahrung.

BUCK® MC Ventil Funktionsprinzip

Während des Befüllungs- und Entleerungsvorgangs stark wirksamer aktiver pharmazeutischer Wirkstoffe (APIs) gewährleisten Doppelkappenventile den Schutz sowohl der Menschen als auch der Produkte.
Das Dockingsystem besteht aus zwei Halbventilen, die in der Lage sind, zwei verschiedene Container unabhängig voneinander abzudichten. Ein zugehöriger Betätigungsring dient der Verriegelung und der Aktivierung der beiden Halbventile und ermöglicht so den Containment-Transfer des Pulvers.

BUCK® MC Ventilprinzip

Nicht angedockt und geschlossen
Im Zustand „nicht angedockt und geschlossen“ verhindern die Halbventile jegliches Austreten des Produkts und damit eine Kontamination der Umgebung.

Angedockt und geschlossen
Im Zustand „angedockt und geschlossen“ sind die Halbventile abgedichtet und verbunden. 

Angedockt und geöffnet
Im Zustand „angedockt und geöffnet“ funktionieren die Halbventile wie ein einziges Scheibenventil. Die Produktentleerung unter Einhaltung der Containment-Maßstäbe kann erfolgen.

 
;

Merkmale und Vorteile

Das BUCK® MC Ventil beruht auf den bewährten Konstruktionsprinzipien der ersten Doppelkappenventilgeneration und bietet eine Reihe zusätzlicher Merkmale und Vorteile:

  • Einzigartige Ventilkonstruktion mit zwei passiven Ventilhälften und einem zentralen Betätigungsring; Die passiven Ventile richten sich frei aus, sodass Bedienerfehler beim Andocken vermieden werden.
  • Die Modulbauweise ermöglicht flexible und anwendungsorientierte Lösungen auf der Grundlage von Standardkomponenten.
  • Modulares Containment: Neben der standardmäßig gebotenen Containment-Einstufung von 1–10 μg/m3 (STTWA) ist das System auch mit einer hochentwickelten Luftabsaugung zur weiteren Verbesserung der Containment-Einstufung auf <1 μg/m3 (STTWA) lieferbar.
  • Unkomplizierte Wartung: weniger Bauteile und mehr identische Teile dank Konstruktion mit zwei passiven Ventilhälften und dadurch geringe Ersatzteilhaltung 
  • WIP, CIP und COP als Standard
  • Der schnelle Wechsel des kontaminierten Ventileinsatzes ohne Verlust des Containments bei in der Station verbleibenden aktiven Teilen ermöglicht einen extrem schnellen Produktwechsel – die ideale Ergänzung für das ECM Containment-Konzept der MODUL™ Tablettenpresse.
  • Robustes Andocken: Der neue Konstruktion mit zentralem Betätigungsring und Kompensator schließt potentielle Ausrichtungsfehler zwischen Container und Andockstation aus.

Technische Daten: Produktberührte Bauteile

  • Die Metallteile sind lieferbar in Edelstahl 1.4404/316L
    oder Hastelloy 2.4602/C22 (auf Anfrage). 
  • Die Elastomere sind lieferbar in EPDM weiß, EPDM schwarz antistatisch
    und FKM natur (weiß). 
  • Die Oberflächenrauigkeit der (nicht beschichteten) Metallteile beträgt Ra < 0,5 µm.
  • Lieferbare Oberflächequalitäten sind mechanisch poliert, elektropoliert
    oder PTFE-beschichtet. 

Technische Daten: Nicht produktberührte Bauteile

  • Die Metallteile bestehen aus Edelstahl 1.4301/304 (oder höher)
    oder Aluminium, eloxiert. 
  • Die Kunststoffteile bestehen aus POM, PEEK und PA.
  • Die Oberflächenrauigkeit der Metallteile beträgt Ra < 1,6 µm.

BUCK® MC Ventil (Modulares Containment)

GEA weist über viele Jahre gesammelte Erfahrungen und eine einzigartig weitreichende Kompetenz auf dem Gebiet des Containment auf. Wir bieten ein weitgespanntes Spektrum an Technologien und Ausrüstung zur Verbesserung der Effizienz und Weiterentwicklung der Leistungsfähigkeit beim sicheren Transfer von Pulvern in Anlagen für Feststoffverabreichungsformen.

Betätigungseinheit

BUCK MC_actuatorring-manual

Der Betätigungsring ist in drei verschiedenen Versionen verfügbar:

  • Tragbar, manuell, DN100–DN150
  • Feststehend, manuell, DN100–DN200
    (mit oder ohne Extraktion)
  • Feststehend, pneumatisch, DN100–DN250
    (mit oder ohne Extraktion).

Ein einzelner tragbarer Betätigungsring lässt sich zum manuellen Andocken mehrerer Gefäße in einem Raum oder zum Befüllen/Entleeren zahlreicher Ausstattungsstücke nutzen.

Feststehende Betätigungsringe (manuell oder pneumatisch) lassen sich an Hubsäulen, Gabelstaplern, Hubwagen usw. anbringen oder verwenden. Alle Sensoren sind innerhalb des Betätigungsrings eingeschlossen, alle Kabel verlaufen durch eine einzige Durchführung.

Alle unsere Betätigungsringe bieten standardmäßig das schnelle, werkzeuglose Abnehmen des Halbventils. Und für die Wartung besteht keine Notwendigkeit zur Entfernung irgendwelcher Einrichtungen.

Zubehör für den mobilen Betätigungsring

BUCK MC_lifting-manual

  • Manuelles Hubgerät: Für den Dockingvorgang ist keine Hubausrüstung erforderlich.
  • Die Einheit ist über einen Tri-Clamp-Anschluss mit dem Prozess verbunden.
  • Verfügbar in DN100 und DN150.

Zubehör für den fest installierten Betätigungsring

BUCK MC_compensator

  • Kompensator: Für das Docking mit mechanischer Ausrüstung.
  • Kompensator 360°: Wie oben, aber mit einstellbarem Flanschanschluss. Schnelle und unkomplizierte Einrichtung durch frei wählbare Ausrichtung des Betätigungsrings.
  • Hubgerät: Für das Anheben/Absenken des Ventils und das Docking mit einem IBC.
  • Wiegeeinrichtung: Für das Entkuppeln der Ausrüstung zum Wiegen.

 

Halbventil

BUCK MC_half-valve

Das BUCK® MC Halbventil bildet die Basis des Dockingsystems. Es sit das einzige Bauteil mit Produktkontakt und besteht aus Gehäuse, Hauptkörperdichtung, Scheibendichtung und einer feststehenden Lagerscheibe. Bei einer aktiven Station (feststehender Betätigungsring) ist das Halbventil in die Betätigungseinheit integriert und weist eine flexible Verbindung auf. Bei manuellen und mobilen Anwendungen ist das Halbventil direkt auf der Prozesseinheit montiert. Das zweite Halbventil ist an einen mobilen Container angeschlossen.

Waschausstattung (CIP/WIP/COP)

BUCK MC_wash

  • Waschhaube feststehend: Mit zwei feststehenden Sprühdüsen, einem Ablauf und Handgriffen.
  • Waschhaube mit Lanze: Mit einer feststehenden Sprühdüse, einer manuell einstellbaren Lanze, Ablauf und Handgriffen.
  • Ablaufhaube: Nur mit Ablaufanschluss.

Die gesamte Waschausrüstung ist an einem Waschhalbventil angebracht.

Spezielle Lösungen

Vibroflow

  • Schnellmontage-Halbventil: Es gibt keine feste Verbindung zwischen Ventilgehäuse und IBC, sondern lediglich einen Tri-Clamp-Anschluss. Dadurch ist eine werkzeugfreie Ventildemontage vom IBC (sowie Zerlegung) möglich, was bei häufigen Produktwechseln und/oder manueller Reinigung ideal ist.
  • Nenndruck-Halbventil: Vom MC100 ist eine Version der Druckstufe PN6 verfügbar. Dieses Halbventil eignet sich für die Druckprüfung eines PN6-Reaktors mit einem installierten Ventil. Es ist vollständig kompatibel mit standardmäßigen BUCK® MC Ventilen und hält Drücken von bis zu 6 bar stand.
  • Vibroflow™: Bei schlecht fließenden Produkten kann auch der bewährte Vibroflow™ in Verbindung mit den BUCK® MC Ventilen verwendet werden.

Die Innovation: BUCK® MC Lite

BUCK® MC Lite DN100/150 von GEA ist das erste leichte Doppelkappenventil für den Containment-Transfer hoch wirksamer Produkte mit fester Darreichungsform.

In der Feststoff-Produktion gewinnen Containment-Anwendungen zunehmend an Bedeutung, insbesondere in Bezug auf hochwirksame und toxische aktive pharmazeutische Wirkstoffe (APIs) für hormonelle und onkologische Anwendungen. 

Unter Berücksichtigung der Gesundheits- und Sicherheitsaspekte sind der Ausschluss sowohl jeglicher Bedienerexposition als auch jedes Risikos einer Kreuzkontamination entscheidende Faktoren. Die Lösung für den Containment-Transfer von Feststoffpulver heißt BUCK®.

Ausgehend vom Erfolg des BUCK® MC (Modul Containment) Ventils geht GEA mit der verbesserten Bedienerfreundlichkeit seines DN100/150 -Betätigungsrings einen mutigen Schritt voran. 

Der neue tragbare Betätigungsring BUCK® MC Lite bewahrt die entscheidenden Vorteile des originalen Betätigungsrings. Dazu gehören die freie Ausrichtung während des Dockings, der schnelle Produktwechsel und die unkomplizierte Bedienung, Wartung und Reinigung. Ebenso beinhaltet er die beiden identischen Halbventile für beide Seiten der Dockingstation. Zusätzlich lässt sich dieselbe Einheit zum Andocken an mehrere unterschiedliche Prozesse verwenden. Daneben ist es mit vorhandenen BUCK® MC Halbventilen kompatibel.

GEA ist es gelungen, den Betätigungsring unter Beibehaltung derselben Funktionalität wie der vorherigen Versionen noch kompakter und leichter zu machen. Er wiegt gerade einmal 3,3 kg, wodurch sich die Handhabung und das Implementieren der gesamten Einheit vereinfachen. GEA liegen die Gesundheit und das Wohlergehen der Bediener am Herzen, nicht unerwähnt bleiben soll der Gewinn für Prozessoptimierung und Produktivität.

 

Hauptvorteile

  • Containmentstufen von 1–10 μg/m3 (STTWA)
  • Gewichtsreduzierung um 64%
  • Individuell wählbare Handhebelposition
  • Verringerte Teileanzahl
  • Im Bedarfsfall schnelle Demontage für die Reinigung
  • Robust und unkompliziert
  • Wirtschaftlich.

Umfassendes Containment

Angeboten als Standard- und anwendungsspezifische Lösungen umfasst das Portfolio der GEA Doppelkappenventile sowohl manuelle als auch automatisierte BUCK® MC Ventile (DN100–250) mit optionalem Zubehör (Wiege- und Anhebe-/Absenkvorrichtungen sowie Kompensatoren), eine Absaugeinrichtung für High Containment-Anwendungen (< 1 μg/m3 STTWA) und Total Containment-Ventiltechnologien (TC). Zusätzlich ermöglichen die für die Handhabung hochwirksamer Feststoffe mit Volumen von 1–50 l entwickelten Hicoflex® Einwegbeutel und Schnittstellesysteme die visuelle Überwachung des Produkttransfers.