Membranfiltrations-Technologie Bier-Rückgewinnungsanlage

Bier-Rückgewinnung aus Überschusshefe- und Gelägerhefe

Die GEA Querstromfiltration mit robusten Keramikmembranen wird für die effektive Rückgewinnung von Bier aus dem Bodenbereich von Tanks eingesetzt. Modulare Anlagen werden auf kompakten Grundrahmen geliefert in drei Standardgrößen mit Verarbeitungskapazitäten von etwa 250 hl, 500 hl und 1000 hl pro Tag je nach Trockensubstanzgehalt des Produkts.

Die GEA Querstromfiltration mit robusten Keramikmembranen wird für die effektive Rückgewinnung von Bier aus dem Bodenbereich von Tanks eingesetzt. Modulare Anlagen werden auf kompakten Grundrahmen geliefert in drei Standardgrößen mit Verarbeitungskapazitäten von etwa 250 hl, 500 hl und 1000 hl pro Tag je nach Trockensubstanzgehalt des Produkts.

Der Einsatz eines Standardanlagenkonzepts reduziert die Investitionskosten und erhöht die Rentabilität für den Anwender. Die Technologie hat sich auf dem Markt als vertrauenswürdig entwickelt und ist weltweit an vielen Referenzstandorten im Einsatz.

 

Vorzüge und Vorteile

  • Hohe Qualität des rückgewonnenen Extrakts (Bier);
  • Einsatz mechanisch robuster und zugelassener Keramikmembranen;
  • Minimaler Bedienungsaufwand;
  • Einfach zu reinigen (CIP);
  • Einfache Nachrüstung in bestehende Anlagen;
  • Kompaktes, hygienisches Standarddesign;
  • Hefefreies Permeat (< 5 Zellen / 100 ml).