Im Ölkreislauf der Kompressoreinheit verwendetes Druckgerät Ölmanagementventile

Übersicht

Ölfilter reinigen das Öl vom Schmutz im Kältekreislauf.

OF Ölfilter

Die Ölfilter sind mit einem austauschbaren Filterelement aus einem rostfreien Metallgewebe bzw. aus Papier ausgestattet. Das Filterelement ist selbstzentrierend und wird durch die Abdeckung in seiner Position gehalten. Es werden nur Filterelemente namhafter Hersteller verwendet und entsprechen der gewünschten Feinheit des Filters, dem Filtermaterial, der Fließrichtung, der Durchflussrate und der Viskosität ausgewählt. Das Medium dringt von außen nach innen durch das Filterelement. Ölfilter eignen sich für Anwendungen in Ölzyklen für industrielle Kälteanlagen und sind wartungsfrei.

Technische Daten

  • In Stahl erhältlich
  • Auswahl der Gehäusematerialien gemäß der Deutschen DIN-Norm EN12284, AD2000 Serie W
  • Arbeitsmedium: Kühlmittel EN 378 S.1 z. B. NH3, R22, R134a, Gemische und Kältemaschinenöl, nicht korrodierende Gase und Flüssigkeiten wie Propan, Butan, Kühlsole auf Glykolbasis
  • Durchflussfaktor [l/min]: abhängig von Filtermaterial, Filtrationsgrad, Viskosität und Temperatur
  • Filtermaterial: Edelstahl oder Papier
  • Filterfeinheit [μ]: 10, 25, 40

OF Ölfilter
MaterialStahl
NenngrößeDN 15-100
NenndruckniveauPS 25, PS 40
Temperaturbereich-60 °C bis +150 °C
AnschlussStumpfschweißenden DIN, ANSI
Flanschenden DIN, ANSI,
Lötenden
SonstigeOption mit Edelstahlgewebe
oder Faservlies-Papier
 

DOF Doppelölfilter

Doppelölfilter ermöglichen den Ersatz der Filterelemente ohne den Betrieb des Systems zu unterbrechen. Sie werden mit Papierfiltern mit einer Filterfeinheit von 15 μm verwendet. Das Medium fließt von innen nach außen. Die Größenwahl hängt von der Durchflussrate und von der Viskosität des Öls ab.

Technische Daten

  • In Stahl erhältlich
  • Auswahl der Gehäusematerialien gemäß der Deutschen DIN-Norm EN12284, AD2000 Serie W
  • Arbeitsmedium: Kühlmittel EN 378 S.1 z. B. NH3, R22, R134a, Gemische und Kältemaschinenöl, nicht korrodierende Gase und Flüssigkeiten wie Propan, Butan, Kühlsole auf Glykolbasis
  • Montageposition: vertikal
  • Fließrichtung durch den Filter: von innen nach außen
  • Filtermaterial: Papier
  • Filterfeinheit [μ]: 15

DOF Doppelölfilter
MaterialStahl
NenngrößeDN 20-80
NenndruckniveauPS 25, PS 40
Temperaturbereich-60 °C bis +150 °C
AnschlussStumpfschweißenden DIN, ANSI

Kontakt

Ich benötige

Öldrucksteuerventile sind mechanisch bediente, automatische Regelgeräte zur Beibehaltung eines konstanten Differenzdrucks.

Auch extreme Bedingungen, wie z. B. die Startphase der Kompressoreinheit, werden berücksichtigt. Die Ventile haben einen abgewinkelten Aufbau und Flansch- oder Schweißenden. Sie bestehen hauptsächlich aus einem geschweißten oder geschmiedeten Gehäuse, einem passgenauen Kolben, einer Spindel, einem Deckel, einer Feder und einer Kappe.

Das Öldrucksteuerventil befindet sich in einem Bypass zwischen dem Ölpumpenauslauf und dem Ölabscheider. Die Menge des Öls, das dem Kompressor zugeführt wird, hängt von den Betriebsbedingungen ab, liegt jedoch immer unter der von der Ölpumpe zugeführten Menge. Das überschüssige Öl wird durch den Bypass (Öldrucksteuerventil) zum Ölabscheider zurückgeführt. Das Öldrucksteuerventil hält den Differenzdruck zwischen dem Ölpumpenauslauf und dem Ölabscheider auf einem nahezu konstanten Niveau. Wenn die Öldurchflussrate zum Kompressor abfällt, erhöht sich der Differenzdruck und das Öldrucksteuerventil wird weiter geöffnet. Wenn die Öldurchflussrate zum Kompressor steigt, schließt sich das Öldrucksteuerventil an dem Punkt, an dem die Differenzdruckeinstellung des Ventils wieder erreicht wird. Die Regulierung des Differenzöldrucks zwischen dem Ölpumpenauslauf und dem Ölabscheider sorgt für eine einfach und konstante Ölzufuhr zum Schraubenverdichter, und zwar in dessen gesamtem Betriebsbereich. 

Der Ventilsitz ist durch einen O-Ring abgedichtet. Die Flach- oder O-Ring-Dichtung ermöglicht eine festgelegte Eindrucktiefe, die durch eine Metallstütze gesichert wird. Die Öldrucksteuerventile eignen sich zur Überwachung des Öldrucks im Ölkreislauf von Kühlmittelkompressoren in Schraubenausführung. Sie erfüllen die technischen Vorschriften des Deutschen Technischen Überwachungsvereins (TÜV).

 

Technische Daten

  • In Stahl erhältlich
  • Auswahl der Gehäusematerialien gemäß der Deutschen DIN-Norm EN12284, AD2000 Serie
  • Zulässige Kältemaschinenöle beinhalten: XK 43; XK 57; XK 100; XK 250; XKS 46; XKS 68; XKH 46; KM 30; CHA 30 GOST; SHELL Refrigeration Oil 22-12; Fuchs-Reniso; Clavus G46; Zeirice; Mobil SHC; Mobil Arctic; EAL 222R; Castrol-Icematic299; SW Baysilone Oils KT
  • Montageposition: vertikal nach AD2000-Merkblatt A2, und horizontal

ORVA Regelventile
DesignWinkeltyp
MaterialStahl
NenngrößeDN 40-50
NenndruckniveauPS 25, PS 40
Temperaturbereich-60 °C bis +150 °C
AnschlussStumpfschweißenden DIN, ANSI
Flanschenden DIN, ANSI
Einstelldruck1-6 bar

Kontakt

Ich benötige

Die SSO Schnellschlussventile eignen sich für die Installation in Ölablassrohren (Ölablassventile) und Systemteilen, die dem größten Risiko ausgesetzt sind, wie z. B. Füllstandsanzeigen, Schaugläser, flexible Rohre usw.

Sie werden durch Ziehen des Hebels geöffnet. Der auf den Dichtkolben einwirkende Systemdruck unterstützt die Öffnung. Die Druckfeder ist so dimensioniert, dass sich der Dichtkolben automatisch öffnet, wenn der Systemdruck auf > 20 bar ansteigt. Bei Freigabe des Hebels schließt sich der Dichtkolben automatisch.
Die Abdichtung am Ventilsitz ist durch einen O-Ring aus Chloropren gewährleistet.

Technische Daten

  • In Stahl- oder Edelstahlausführung erhältlich
  • Auswahl der Gehäusematerialien gemäß der Deutschen DIN-Norm EN12284, AD2000 Serie W
  • Arbeitsmedium: Kühlsole auf Glykolbasis EN 378 S. 1 und Gemische mit Kältemaschinenöl, Neutral-, Gas- und flüssiges Medium, Kühlsole auf Glykolbasis
  • Montageposition: jede Position ist möglich; die Fließrichtung ist zu beachten

 
SSO Schnellschlussventile
MaterialStahl oder Edelstahl
NenngrößeDN 15
NenndruckniveauPS 25, PS 40
Temperaturbereich-60 °C bis +150 °C
AnschlussStumpfschweißenden DIN, ANSI
SonstigeOptional mit Absperrventil in Durchgangs- oder Winkelausführung

Kontakt

Ich benötige

3-Wege-Thermostatventile werden in Ölmanagementsystemen von Kompressoren und Kreisläufen eingesetzt.

Sie regeln die Temperatur des Öldurchflusses in einem bestimmten Toleranzbereich automatisch auf Grundlage der thermischen Längenänderung der integrierten thermostatischen Steuerelemente.
Die Ein- und Ausläufe sind mit Flanschen gemäß DIN EN 1092-1 versehen, in den Kompressionsphasen PN 25, PN 40, PN 63, und/oder mit Flanschen gemäß ASME B16.5 150lbs, 300lbs. Auch Ausführungen mit Schweißende und Lötende sind erhältlich. Das warme Öl erreicht die thermostatischen Steuergeräte, die sich ausdehnen und eine Spaltöffnung für das kalte Öl freigeben. Das warme Öl (z. B. vom Ölabscheider) und das kühle Öl (z. B. vom Ölkühler) beginnen sich zu vermischen. Dadurch wird die Öltemperatur am Auslauf aus dem 3-Wege-Thermostatventil mehr oder weniger konstant gehalten.

Technische Daten

  • In Stahl erhältlich
  • Auswahl der Gehäusematerialien gemäß der Deutschen DIN-Norm EN12284, AD2000 Serie W
  • Arbeitsmedium: Alle handelsüblichen Kältemaschinenöle. Ein maximaler prozentualer Anteil von 30 % eines Kühlmediums im Öl ist nach den Anlagenanforderungen zulässig.
  • Thermostatisches Steuergerät: DN 20-40 ᴓ 45,6 mm und DN50-200 ᴓ 58,8 mm Einsatz zur Verwendung mit Öl/Freon und Ammoniak

 
TR Thermostatventile
MaterialStahl
NenngrößeDN 20-150
NenndruckniveauPS 25, PS 40
Temperaturbereich-60 °C bis +150 °C
AnschlussStumpfschweißenden DIN, ANSI
Flanschenden DIN, ANSI

Kontakt

Ich benötige

Überlaufventile des Typs UVU eignen sich für den Einsatz als Entlastungsventile in Kühlmittelkreisläufen von industriellen Kälteanlagen.

Überlaufventile sind Sicherheitseinrichtungen zum Schutz des Kühlsystems oder dessen Komponenten vor übermäßigem Druck (siehe auch DIN 8975, Teil 7). Sie öffnen sich unabhängig vom Gegendruck und schließen sich, wenn der Druck unter den 10 %-Bereich des Einstelldrucks abfällt. Sie erfüllen die technischen Vorschriften des Deutschen Technischen Überwachungsvereins (TÜV).
Die AWP Überlaufventile von GEA sind wartungsfrei. Sämtliche Funktionsstörungen der Ventile können repariert werden.

Technische Daten

  • In Stahl erhältlich
  • Auswahl der Gehäusematerialien gemäß der Deutschen DIN-Norm EN12284, AD2000 Serie W
  • Arbeitsmedium: Alle handelsüblichen Kältemaschinenöle. Ein maximaler prozentualer Anteil von 30 % eines Kühlmediums im Öl ist nach den Anlagenanforderungen zulässig.
  • Thermostatisches Steuergerät: DN 20-40 ᴓ 45,6 mm und DN50-200 ᴓ 58,8 mm Einsatz zur Verwendung mit Öl/Freon und Ammoniak

 
UVU Überlaufventile
DesignWinkeltyp
MaterialStahl oder Edelstahl
NenngrößeDN 10-32
NenndruckniveauPS 25, PS 40, PS 63
TemperaturbereichA: -60 °C bis +180 °C
B: -50 °C bis +110 °C
AnschlussStumpfschweißenden DIN, ANSI
Flanschenden DIN, ANSI
Lötenden
Anschraubenden
Einstelldruck4-63 bar

Kontakt

Ich benötige