Die Karbonisierungssysteme von GEA sind für eine hochgenaue, kontinuierliche Karbonisierung von Getränken konzipiert. In einem spezifischen Injektionsverfahren wird CO2 sehr effizient eingesetzt; dies spart Kosten und reduziert die Auswirkungen auf die Umwelt. Die feine, sprudelnde Verteilung des Gases stellt sicher, dass der Verbraucher ein prickelndes Geschmackserlebnis beim Trinken hat.

Der Markt für Spirituosen und Liköre ist heute flexibler und dynamischer als je zuvor. Das Angebot vieler verschiedener Mischgetränke, die im Trend liegen, und von denen einige nur kurze Zeit auf dem Markt sein werden, sowie die konstante Nachfrage der Kunden nach neuen Produkten mit einem außergewöhnlichen Geschmackserlebnis stellen Getränke- und Anlagenhersteller vor immer neue Herausforderungen.

Ein wesentlicher Teil der Qualität und Frische, die im Geschmack eines Getränkes wahrgenommen wird, rührt von der CO2-Zugabe her. Insbesondere in Softdrinks, Bier, Wein und Schaumweinen, aber auch in anderen Mischgetränken mit einem Alkoholgehalt wird CO2 als Geschmacksträger eingesetzt. Die neuen Herausforderungen, denen sich die Hersteller von Spirituosen und Fertiggetränken gegenüber gestellt sehen, machen neue Techniken im Bereich der Flaschenabfüllung unumgänglich.

Besonders im niedrigen Bereich mit weniger als 10 % Alkoholgehalt werden immer mehr Getränke mit Kohlensäure versetzt. Komplettsysteme für die Inline-Karbonisierung mit einer automatischen Inline-Analyse für CO2, Brix-Wert, Alkohol und Farbe stellen sicher, dass das Getränk von höchster Qualität ist, wenn es abgefüllt wird.