GEA bietet NASS- und TROCKEN-Sterilisationstechnologie für jede PET-Vorform an, für jede PET/HDPE-Flasche und für jede Art von Verschluss ur Abfüllung von Getränken mit verschiedenem pH-Wert im gleichen System.

In der NASS- und TROCKEN-Technologie stellt ein mikrobiologischer Isolator mit Interventionshandschuhen eine physikalische Barriere zwischen der Außenumgebung und dem mikrobiologisch kontrollierten Bereich dar, in dem Blas-, Abfüll- und Verschlussprozesse durchgeführt werden.

Die PAA-Nasstechnologie von GEA für die Sterilisation von Flaschen und Verschlüssen wirkt mit einer einzigen PAA-Lösung und einer starken kombinierten chemischen-mechanischen Aktion auf die Flasche von innen und von außen und ebenso auf die Verschlussoberflächen.
Die Sterilisationsbehandlung wird mit Eindringdüsen durchgeführt. Der Wirkungsgrad jeder Düse wird automatisch von einem "Smart-Sensor" geprüft, der die korrekte Sterilisation jeder Flasche sicherstellt.
Die autorisierte NASS-PAA-FDA-Technologie lässt sich

auf jede Flasche und jeden Verschluss anwenden; Material, Form und Größe sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Die H2O2 Trockungstechnologie von GEA für die Sterilisation von Vorform und Verschluss arbeitet mit verdampftem Wasserstoffperoxid bei kontrollierter Temperatur, Konzentration, Kontaktzeit und Durchflussrate, um eine hohe Sterilisierungsleistung zu erzielen. Die Behandlung findet nach dem Ofen in einem einzigen Schritt am Hals und Körper von innen und von außen an den Vorform-Oberflächen statt, direkt vor dem aseptischen Blasvorgang. Die Sterilisation der Verschlüsse wird in der "Sterilisationskammer" durchgeführt.

Bei der H2O2-Trockentechnologie von GEA für Flaschen wird H2O2 in Dampfform für die Behandlung der Flaschen von innen und von außen eingesetzt. Die Flaschen stehen dabei aufrecht in einem Karussel und werden in einem zweiten gereinigt, um nur sehr geringe Peroxidreste aufzuweisen. Der H2O2-Strom wird kontinuierlich von einem "Smart-Sensor" geprüft, der die korrekte Behandlung jeder Flasche sicherstellt. Auch Verschlüsse oder Folien werden mit trockenem H2O2 behandelt.