Der Blitztrockner eignet sich besonders für Produkte, die aufgrund der einfachen Entfeuchtung mit einer kurzen Verweilzeit trocknen oder bei denen die Diffusion zur Oberfläche leicht eintritt.

Als Blitztrocknung bezeichnet man das Trocknen von Partikeln, die einem Heißluftstrom ausgesetzt und in ihm weiterbefördert werden. 
 
Sie findet Anwendung bei Produkten wie Schlamm, Filterkuchen, Kristalle, Granulate und Pasten – eigentlich fast jedes Material, von dem ein pulverisiertes Produkt benötigt wird.

Typische Produktbeispiele für die Blitztrocknung reichen von Aspirin und Kupferkonzentrat zu Lithiumverbindungen, Stärken und Polymeren.