Langsam rotierende strahlbildende Rotationsreiniger sind mit zielgerichteten Flach- oder Rundstrahldüsen ausgestattet, mit denen die Reinigungslösung auf die Tankwand gesprüht wird - mit optimalen Reinigungsergebnissen.

Im Gegensatz zu den Sprühkugeln benetzt dieser Reiniger nicht gleichzeitig die gesamte Oberfläche der Tankinnenwand, sondern sprüht gezielt immer nur einen konzentrierten Flüssigkeitsstrahl auf ein Segment der Tankwand. 

Damit kann die volle Aufprallenergie des Strahls ungemindert auf dieses spezielle Segment wirken; außerdem bildet sich so ein dickerer Flüssigkeitsfilme auf der Tankwand, der aufgrund seiner höheren Energie bessere Reinigungsergebnisse erzielen kann, während er an der Wand zum Austritt des Tanks herunterläuft. Ohne Ein-/Ausschaltung der Versorgungspumpe erzeugt dies eine intervallartige Behandlung jedes Tanksegments, mit der sich Produktrückstände erweichen und abspülen lassen.

Dieser Effekt lässt sich mit einer Sprühkugel nicht erreichen. Aus diesem Grund ist der mechanische Reinigungseffekt des strahlbildenden Rotationsreinigers wesentlich größer als der einer Sprühkugel. Dies gilt auch dann, wenn die Konzentration der Reinigungslösung relativ niedrig ist. Unter normalen Betriebsbedingungen liegt der Verbrauch des Reinigungsmediums bei etwa 30-50 % im Vergleich zum Verbrauchs bei Einsatz einer Sprühkugel.

 

Eigenschaften

  • Langsame, konstante Rotation
  • Leistungsstarke Flach- oder Rundstrahldüsen
  • Antrieb durch Flüssigkeitsübertragung
  • Lange Lebensdauer durch verschleißfeste Komponenten