At this year’s EuroTier (November 15 – 18, 2016, Hanover, Germany) GEA presents (in hall 13, booth E48) according to their motto “Smart Technology for Future Farming” intelligent technologies for the automation and digitalization in dairy farming.

Die Digitalisierung ist sie längst angekommen in der Landwirtschaft.  Heute stehen dem Landwirt im Durchschnitt 400.000 Daten mehr zur Verfügung als noch vor 50 Jahren. GEA hat sich intensiv damit beschäftigt, wie Maschinen und digitale Technologien Landwirte bestmöglich unterstützen können. Es geht um vernetzte Anwendungen, die das Verhältnis von Mensch, Tier und Technik in den Mittelpunkt stellen. Damit kann der Landwirt die Tiergesundheit, Produktqualität, Produktivität und Wirtschaftlichkeit steigern.

Automatisierung

Die automatischen Melksysteme GEA DairyProQ und GEA Monobox sind dank kontinuierlicher Weiterentwicklung weiter auf dem Vormarsch. Beide Systeme basieren auf einem modularen Konzept, so dass das Equipment jederzeit erweiterbar ist. Die Melkplatzmodule sind durch ihr speziell angepasstes Design zudem einfacher und auch schneller zu warten als gängige Melkroboter. Durch den Einsatz modernster Sensortechnik können sich Landwirte auf die Tiergesundheit und Milchqualität konzentrieren. So präsentiert GEA mit dem CMIQ-Monitoring das weltweit erste System, das Mastitisrisiko auf Viertelebene in Echtzeit frühzeitig erkennt. Im Ergebnis verbessert die CMIQ-Sensortechnologie nachweislich die Herdengesundheit bei geringerem Arbeitseinsatz. 

Digitalisierung

Auch die Digitalisierung hält seit einiger Zeit Einzug bei den Milchviehbetrieben. Die Zufriedenheit von Nutzern digitaler Medien hängt aber vor allem an zwei Bedingungen: Die Anwendungen müssen einfach zu bedienen und verständlich ausgewertet sein. Deshalb bietet GEA Technologien an, die Daten intelligent vernetzen und auswerten, damit der Landwirt alles zentral steuern kann. Beispiele sind intelligente Fütterungssysteme mit WIC-Steuerung oder die Farmmanagement-Software GEA DairyNet in Verbindung mit 365FarmNet. 

Fokussierung auf den Kunden

Mit einem umfassenden Service-Konzept, das den langfristigen Erfolg der Milchproduzenten im Blick hat, steht GEA seinen Kunden zur Seite. Händler und Vertriebsmitarbeiter werden regelmäßig geschult. Alle GEA Handelspartner, Vertriebsmitarbeiter und Servicetechniker sind umfänglich qualifiziert, haben viele Jahre Berufserfahrung und helfen, die Melksysteme jeden Tag rund um die Uhr betriebsfähig zu halten. Zudem sorgen kontinuierliche Serviceprogramme und Regelservice für beste Anlagensicherheit und nachhaltiges Wirtschaften. 

Zurück