GEA hat einen Auftrag mit einem Volumen von 4,5 Mio. EUR von der Zhejiang Hisun Pharmaceutical Co. Ltd (Hisun) erhalten. Dabei geht es um Lösungen für die Granulation, Beschichtung und Trocknung von pharmazeutischen Feststoffen unter „High Containment“-Bedingungen. Mit diesem Auftrag steigen die Gesamtinvestitionen des Unternehmens in Lösungen von GEA auf über 50 Mio. EUR seit 2009.

Hisun erweitert derzeit seine aktuelle Produktionskapazität für Onkologiemedikamente und hat GEA mit der Lieferung und Installation von vier kompletten Produktionslinien zur Granulation, Beschichtung und Trocknung von festen Medikamenten beauftragt. Der Lieferumfang beinhaltet neben mehreren in Europa hergestellten Anlagen auch die von GEA speziell entwickelten Maschinen PharmaConnect™ und FlexStream™. Dieser Auftrag führt eine lange Partnerschaft fort, während der Hisun eine große Anzahl diverser pharmazeutischer Technologien bei GEA geordert hat.

Hisun wurde 1956 gegründet und beschäftigt derzeit über 5.000 Mitarbeiter. Das Unternehmen hat sich in China zu einem der größten Hersteller für Pharmawirkstoffe als Massengut entwickelt und exportiert etwa 80% aus dieser Produktion nach Nord- und Südamerika, Europa und Asien.

„Hisun ist einer der wichtigsten Pharma-Kunden der GEA in China“, sagt Jinbin Tang von der GEA, Vice President, APC (Application Center) Pharma China. „Wir arbeiten seit 2009 in diversen unterschiedlichen Anwendungsbereichen zusammen, unter anderem mit Fest- und Flüssigstoffen sowie Biopharmaka, wobei die Gefriertrocknung besonders im Mittelpunkt steht. Hisun bietet seine Produkte, unter anderem Antibiotika, Antiinfektiosa, Herz-Kreislauf- und Onkologie-Medikamente in fertigen Darreichungsformen wie Kapseln, Tabletten und Parenteralia an und wird damit zum idealen Partner für das umfangreiche GEA-Portfolio mit Lösungen für die Herstellung von Pharmazeutika.”

Im Laufe der sehr erfolgreichen Geschäftsbeziehung hat Hisun in eine umfangreiche Reihe von GEA Anlagen investiert, unter anderem in 10 hochmoderne Produktionslinien für die Gefriertrocknung incl. der neuesten Beladungssysteme und Isolatoren für höchste Ansprüche, sowie in Granulieranlagen unter High-Containment-Bedingungen.

Dazu ergänzt Frans K.A. Maas, Vice President, APC Pharma Solids von GEA: “Im Laufe unserer Beziehung, die sich auf bewährte Leistung, Betriebssicherheit und Vertrauen auf die Leistungsfähigkeit von GEA stützt, ist Hisun zu einem äußerst wichtigen Kunden geworden. Wir fühlen uns geehrt, dass uns Hisun in seinen Auswahlprozess mit einbezieht und dass wir für Hisun Technologielieferant der ersten Wahl für die sekundären Verarbeitungslinien sind. Nach dem Ankauf von Maschinen, die sowohl in Europa als auch in China entwickelt und montiert wurden, wie beispielsweise Tablettenpressen und Lyophilisationslinien mit einem Gesamtwert von über 50 Mio. EUR, freuen wir uns darauf, diese kontinuierliche Zusammenarbeit fortzusetzen und auszubauen.”

Dieses Projekt verdeutlicht die führende Fähigkeit der GEA, Prozesstechnologie und Lösungen für die pharmazeutische, biopharmazeutische, biotechnologische und nutrazeutische Industrie bereitzustellen. Das Portfolio beinhaltet einzelne Anlagen, Modulsysteme und komplette Produktionslinien für die Verarbeitung von Pulvern, Feststoffen für orale Medikamente, Parenteralia, sterile Flüssigkeiten und halbfeste Arzneiformen.

Zurück