Der innovative Prototyp des DairyProQ von GEA hat anlässlich der EuroTier 2012 für Furore gesorgt und wurde dort mit der DLG-Goldmedaille ausgezeichnet. Seit damals hat GEA Farm Technologies die Produktentwicklung dieses vollautomatisierten Melkplatzmoduls vorangetrieben und seine Markteinführung für 2015 angekündigt.

Alle Schritte in einem

DairyProQ führt alle Schritte des Melkprozesses vollautomatisch aus: vom Ansetzen über die Zitzenreinigung (Predip), die Analyse des Vorgemelkes und das Melken selbst, bis zum Postdip-Prozess und der Abnahme der Melkbecher. Dazu gehört auch die Zwischendesinfektion der Melkbecher und deren äußeren Reinigung zwischen den Melkvorgängen. Die Besonderheit des Melkplatzmoduls besteht in der vollständigen Automatisierung des Prozesses durch nur ein einziges umfangreiches System. Der Melkvorgang wird in jedem Melkstall voll automatisch ausgeführt. Diese Einzelplatzlösung ist kompakt, schmal und bietet freien Zugang zum Tier. Zusammenfassung: kontinuierlicher und effizienter Melkprozess, speziell für große Melkbetriebe geeignet.

Seit 2013 wird das DairProQ-Modul kontinuierlichen Tests unterzogen. Neben dem aktuellen Melksystem mit 32 Melkplätzen wird ein zweiter Testmelkbetrieb mit 40 Melkmodulen hinzugefügt. Ein innovatives Servicekonzept ermöglicht die Wartung während des Betriebs und garantiert so die ununterbrochene Verfügbarkeit sowie optimierte Wartungs- und Verbrauchskosten. Für diesen Zweck werden länderspezifische Fachkräfte und Händler geschult und zertifiziert.

2015 beginnt in ausgewählten Ländern die Markteinführung des DairyProQ mit Größen von 28 bis 80 Melkplätzen.

Zurück