Die Plasmafraktionierung bezeichnet den Gesamtprozess der Auftrennung des aus Blut gewonnenen Plasmas in seine einzelnen Bestandteile.

Die Plasmafraktionierung bezeichnet den Gesamtprozess der Auftrennung des aus Blut gewonnenen Plasmas in seine einzelnen Bestandteile. Das Blutplasma ist der flüssige Anteil des Blutes und macht rund 55 % des gesamten Blutvolumens aus. Es besteht hauptsächlich aus Wasser und enthält kleine Men-gen an aufgelösten Mineralien, Salzen, Eisen, Nährstoffen sowie Proteinen in Lösung. Das Blutplasma dient als Transport- und Speichermedium für Erythrozyten (rote Blutkörperchen), Leukozyten (weiße Blutkörperchen) und Thrombozyten (Blutplättchen), die im Plasma suspen-diert sind. Plasmafraktionierungsprodukte werden dabei in einer Vielzahl von medizinischen Be-reichen angewendet, beispielsweise in der Neurologie, Immunologie, Hämatologie, Pulmologie, Onkologie, Rheumatologie oder Intensivpflege.

Taking Blood Plasma Fractionation Further
Der Cohn-Plasma-Fraktionierungsprozess: Die Trennung erfolgt durch Einstellung von pH-Wert, Temperatur und Ethanolkonzentration.

Modernste Geräte

Egal ob es um kontrollierte Präzipitation, Zentrifugen und Filtrieren, Fest-Flüssig-Trennung, thermische und chemische Inaktivierung, Ultra- bzw. Dia-filtration, Nanofiltration, Chromatographie oder exakte Temperaturführung geht: Die umfassenden Erfahrungenvon GEA in der anlagenspezifischen Prozessimplementierung haben sich in den letzten 20 Jah-ren bei der erfolgreichen Umsetzung zahlloser Projekte für viele Kunden bewährt. Unsere bei-spiellose Expertise gewährleistet die absolute Reinheit isolierter Proteine und eine lückenlose Rückverfolgbarkeit innerhalb der gesamten Prozesskette.

Wir bei GEA wissen, dass die Konzipierung, der Bau und die Installation einer Fraktionierungs-anlage mit der gesamten dazugehörenden Ausrüstung ein extrem komplexes und herausfor-derndes Unterfangen ist.

Dabei geht es nicht nur um eine einfache Aneinanderreihung verschiedener Produktionsschritte, sondern es müssen auch Aspekte wie die pH-Wert-Anpassung, die Ethanoldosierung zur Aus-fällung der gewünschten Fraktionen oder die Integrierung geeigneter Virusinaktivierungsschritte und die Automatisierung und Validierung des Gesamtsystems berücksichtigt werden. Darüber hinaus bieten wir ein umfassendes Spektrum an Reinigungsoptionen an – von mobilen, unab-hängigen Reinigungssystemen bis hin zu diversen Clean-in-Place (CIP)-Satelliten, über die konditionierte Reinigungslösungen zugeführt werden.

Unsere vielfältigen Angebote an Anlagenkonzepten lassen sich auf die verschiedensten Aufga-ben und alle Anforderungen oder Bedingungen zuschneiden, die Sie mit Ihrer Verarbeitungsan-lage bewältigen müssen. Wir verfügen über langjährige Erfahrungen in der Planung und Installa-tion von Anlagen für die Fraktionierung nach dem Cohn-Verfahren und die nachgelagerte Wei-terverarbeitung (beispielsweise mit Zentrifugen, Gefriertrocknern, Formulierungssysteme usw.) überall auf der Welt. Wir stellen uns gerne neuen Herausforderungen und freuen uns auf Ihre Anfrage.

Zurück

Sie möchten mehr erfahren?