Düsseldorf, 20. August 2014 – Der Vorstand der GEA Group Aktiengesellschaft hat im Rahmen des Programms „Fit for 2020“ eine neue Konzernstruktur beschlossen. Im Laufe des Jahres 2015 werden die operativen Aktivitäten der GEA in zwei neuen Geschäftsbereichen „Equipment“ und „Solutions“ gebündelt und berichtet. Die kundennahen Vertriebs- und Serviceaktivitäten sollen lokal in einer Organisation pro Land zusammengefasst werden. Zudem werden Verwaltungsfunktionen gestrafft, stärker standardisiert und deutlich zentraler gesteuert.

Aus den effizienzoptimierten Strukturen im operativen Geschäft und der Verwaltung werden substantielle Einsparungen erwartet. Insgesamt sollen bis zum Ende 2017 jährliche Einsparungen von mindestens 100 Mio. EUR realisiert werden. Nach ersten Schätzungen dürften sich die cash-relevanten Einmalaufwendungen im selben Zeitraum auf circa den Betrag der vorgenannten jährlichen Einsparung belaufen. 

Weitere Einzelheiten der neuen Organisation werden nunmehr in einer Feinkonzeptphase bis Ende des Jahres festgelegt. Erste Umsetzungsschritte sind ab dem Geschäftsjahr 2015 geplant.

Zurück